Herzlich willkommen im Reese Garden,

dem Restaurant - Biergarten mit Livebühne im Kulturhaus Abraxas. Wir bieten Ihnen ein angenehmes Ambiente und wöchentlich wechselndes Speisenangebot sowie zahlreiche Veranstaltungen im Reesegarden und Abraxas Theater. Und im Sommer wartet auf Sie ein gemütlicher Biergarten mitten im Grünen. Dazu gibt es die leckeren Biere aus Augsburgs historischer Brauerei Thorbräu.

Unser aktuelles Programm

Jeden Dienstag Live-Spielplatz mit abwechslungsreichem Programm, jungen Bands und Newcomern

Dienstag
19. März
Seltsame Vögel

Wegen Krankheit leider abgesagt

Magdalena Ganter – Indie Chanson

Die gebürtige Schwarzwälderin sagt von sich selbst, manchmal beschleiche sie ein Gefühl in den Goldenen 20ern schon einmal gelebt zu haben. Die Sinnlichkeit jener wilden Tage, der Ausdruck, die Ästhetik, das Verschwenderische und die Beschwingtheit liegen ihr jedenfalls, grad so wie die Musik jener Zeit. Ihre eigenen Chansons knüpfen an diese Tradition an, kommen mit Wortwitz und viel Schalk im Nacken daher, was ihrer tieferen Dringlichkeit und durchaus gesellschaftskritischen Grundhaltung jedoch keinen Abbruch tut. Da trifft Wildheit auf Zartheit, Freiheitsdrang auf Liebesdrama, Chaos auf Seele. Eine Frau voller Eigensinn.
Aktuell tourt Magdalena Ganter mit ihrem Chansonprogramm SELTSAME VÖGEL. Dabei wird sie von ihrem langjährigen Weggefährten Simon Steger am Klavier, Akkordeon und Gitarre begleitet. Magdalena ist 1. Förderpreisträgerin des renommierten Troubadour Lied- & Chansonwettbewerb Stuttgart und wurde für ihr Schaffen von der „Initiative Musik“ als auch dem „Deutsche Musikrat“ unterstützt. Neben ihrer Chansonmusik tourt Magdalena mit ihrer Band MOCKEMALÖR. Konzerteinladungen führte das Trio zuletzt auch nach Georgien und China.

“So komisch wie kritisch, so süffisant wie seismographisch sensibel. Ganter, eine Mascha Kaléko des heutigen Chansons.”
Schwäbisches Tagblatt 06/2018

Magdalena Ganter (Gesang), Simon Steger (Klavier, Akkordeon, Gitarre)

Abgesagt WEBLINK nach oben

 

divider

 

Dienstag
26. März
Yonder Boys

Yonder Boys ist eine old-time amerikanische Stringband mit einer kräftigen Prise Bluegrass und starken Harmonien. Der Kern der Band sind Jason Serious (USA) und David Stewart Ingleton (AUS), die seit längerem als Singing/Songwriting Duo auftreten und die auch früher in der Jason Serious Band und als Vorgruppe für u.a. Billy Bragg und die Wood Brothers und auf dem bekannten Truck Festival in England zusammen gespielt haben.  In Yonder Boys hat sich das Duo mit dem chilenischen Bassisten Tomas Peralta (aus der Bluegrassband St. Beaufort) zusammengeschlossen, um eine Sammlung neuer Songs in authentischer Amerikanischer Stringband-Besetzung zu präsentieren.  

David Stewart Ingleton (banjo, vocals), Jason Serious (guitar, vocals), Tomás Peralta (bass, vocals, lap steel, mandolin, drums)

Beginn um 20:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

Dienstag
2. April
The Catburys

Wer auf den Sound der 50er Jahre steht, sollte sich diese Band nicht entgehen lassen. Mit mehrstimmigem Gesang, Herzblut und viel Liebe zum Detail bringen die vier erfahrenen Musiker diese unvergessliche Ära auf die Bühne. Bei den Hits von Stars wie Elvis, Buddy Holly, Johnny Cash, Janis Martin und vielen anderen muss man einfach mitwippen. Durch zahlreiche Auftritte, unter anderem auf dem historischen Plärrer in Augsburg, beim Music-World Augsburg Sommerfest und im Skylinepark Bad Wörishofen, hat sich die Band bereits einen Namen gemacht. Also, die Tanzschuhe aus dem Regal geholt, Petticoats angezogen und rauf auf die Tanzfläche! Let’s rock ’n’ roll!

Manne (Gesang, Gitarre), Silvia (Gesang, Percussion), Hans-Jörg (Gesang, Kontrabass), Axel (Schlagzeug)

Beginn um 20:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

SONNTAG
7. April
The Wonderboys

"Sich verzaubern zu lassen - der beste Grund den "Wonderboys" zuzuhören."

“Telling tales by music“ ist das Motto an jedem ersten Sonntag des Monats im “Reese Garden” - die Veranstaltungsreihe der „Amazing Jukebox“ alias Karl Poesl begeisterte in den vergangenen Monaten Publikum und Team des Lokals im Kulturhaus Abraxas.

Verfügt doch der virtuose Multiinstrumentalist und langjährige Gitarrist/Sänger der Kultgruppen Music Circus und Nashville Train über ein riesiges Repertoire an Songs und Stilarten.
Mehr und mehr Zuhörer lassen sich beschwingt in die neue Arbeitswoche geleiten. Jeweils ein Leitthema – so handelte zum Beispiel ein Abend von Songs über Städte – wird musikalisch von Karl Poesl präsentiert. Für zusätzliche Würze sorgen interessante Gäste, während ein „Sing-along-Song“ zur interaktiven Teilnahme des Publikums sorgt.

Beginn um 20:00 Uhr | Eintritt frei FACEBOOK nach oben

 

divider

 

Dienstag
9. April
Hubertus Rösch

Ein Abend über Bob Dylan

Hubertus Rösch reflektiert in dieser musikalischen Lesung auf seine Weise das Leben und Schaffen Bob Dylans. Des Sängers und Songschreibers Robert Allen Zimmermann, den es aus Dulut, Minnesota nach New York zog und der die Musikgeschichte über Jahrzehnte beeinflusste wie kein anderer.

Hubertus Rösch gibt einen eindrucksvollen Einblick in die unterschiedlichen Epochen Dylans und interpretiert den Folk- und Rockmusiker, sein Leben seine Songs. Angefangen aus den frühen Jahren „Blowin‘ in the wind“ und „The times they are a changing“ sowie „Like a rolling stone“ spielt Hubertus Rösch Lieder wie „Oh sister“ und „Going, Going, Gone“ oder auch „Is your love in vain“ bis hin zu „This dream of you“.
Hubertus Rösch besuchte 2014 Bob Dylan Producer und Grammy Award Gewinner Malcolm Burn, der das legendäre „Oh Sister“-Album zusammen mit Daniel Lanois produzierte um sein neues Album „Waiting for this train“ in New York aufzunehmen.

Beginn um 20:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

Freitag
12. April
Choro-Club

VON DER LEICHTIGKEIT DES SEINS - Choro brasileiro im Reesegarden

Wie reich und vielfältig die brasilianische Popularmusik ist, können Zuhörer und interessierte Musiker am Freitag-abend (12.04./Beginn: 20.30 Uhr) im Reesegarden im Kulturhaus Abraxas erleben. Dort lädt der Choro Club Augsburg - eine Gruppe von Musikern aus dem Raum Augsburg und München - zu einer Reise in das Rio de Janeiro der Belle Epoque ein!

In dieser Tropenmetropole verschmolzen um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert indianische Musikformen mit europäischen Tänzen und afrikanischem Samba zu einem neuen Sound, dem Choro - welcher heute als Grundlage der verschiedensten Stile brasilianischer Musik gilt.

Gespielt auf teilweise ungewöhnlichen Instrumenten wie der 7-saitigen akustischen Gitarre, der portugiesischen Mandoline oder dem Cavaquinho, verbreitet diese lichtdurchflutete, akustische und teilweise improvisierte Musik eine Atmosphäre von Leichtigkeit und heiterer Ausgelassenheit, der man sich kaum entziehen kann.

 

Konstanze Maier (Violine, Mandoline), Robert Vogg (Querflöte), Martin Spychala (7-saitige Gitarre), Markus Ohlenroth (Percussion) und musikalische Gäste.
Gespielt wird jeweils in wechselnden Besetzungen

Beginn um 20:30 Uhr | Eintritt frei nach oben

 

divider

 

Dienstag
16. April
Philomenas Tailors

PHILOMENAS TAILORS - nach der indischen Schneiderei ihrer Ikat-Hemden - so nennen sich die 6 Freunde der Indie-Folk Band um den Straßenmusiker und Singer-Songwriter Jan Plausteiner. Nach seinem Gewinn des SoHo Song Slams wurde 2017 die sechsköpfige Combo gegründet:
Seitdem haben die Mädels und Jungs von Philomenas Tailors im "Band des Jahres" Finale, auf unzähligen Bühnen weit über die Grenzen Augsburgs und Münchens hinaus (Kulturufer am Bodensee) und auf namenhaften Festivals (Modular Festival / Brechtfestival / Street Food Festival) gespielt. Sogar eine ganze Sendung über die Indiefolker von Philomenas Tailors lief auf dem Radiosender EgoFM.

Auch als Support bekannter Bands wie Django 3000 und DenManTau bewiesen sie, dass sie auch hunderte von Menschen begeistern können. Sogar ihre erste Studio-EP "3rd Pasta Lane" wurde zur großen Freude der Fans veröffentlicht – und das alles selbst organisiert in weniger als einem halben Jahr. Ihr Sound klingt, als habe Ben Howard eine Band mit Mumford and Sons gegründet und sich Angus & Julia Stone als Sänger geholt, mit einer Prise Jazz. Immer aber authentisch, ehrlich, vielseitig und einzigartig.

Wie das geht? Wenn virtuose Gitarrenpickings und harmonierender zweistimmiger Gesang auf verspielte Jazzdrums treffen. Wenn treibender Kontrabass, verruchte Saxophon-Melodien und epische Klavier-Lines verschmelzen,- entsteht etwas, dass die Band selber als "den Zustand" bezeichnet: Wie ein neues Stück Ikat-Stoff - bunte Fäden, verflochten und verwoben, chaotisch immer aber charakteristisch - vor einem Schneider liegt; breitet sich ein Klangteppich aus, in dem alles möglich ist. In dem man sich verlieren, aber auch finden kann. Wären da nicht noch Jans sehr persönliche und poetische Texte, die unter die Haut gehen und einen genau da abholen, wo einem das Herz steht. Schreien, Weinen, Lachen möchte man… aber am liebsten laut mitsingen.

„Ihr Stil lässt sich vielleicht am ehesten als melancholischer Mix aus Folk und Liedermacherelementen beschreiben. Lasst uns gemeinsam träumen!"- Modular Mag

„Ein möglicher Weltrekord, weil sich unter dem Namen Philomenas Tailors eine Band aus sechs Leuten samt Kontrabass, Schlagzeug und Keyboards auf die höchstens sechs Quadratmeter kleine Waldbühne drängen.“ - Augsburger Allgemeine

„Das Folkorchester PHILOMENAS TAILORS - Grandioser Indie-Folk-Pop“ - Neue Szene Augsburg

Sechs Musiker aus Augsburg, die unter anderem Kontrabass, Klavier und Saxofon mitbringen - das sind Philomenas Tailors aus Augsburg. Die Musiker, die schon mit Django3000 auf die Bühne durften, vereinen auf wunderbare Weise Indie-Folk und Jazz-Pop und packen noch ein wenig Singer-Songwriter-Passagen dazu. Hört rein, danach geht's euch gut. Versprochen. - Ego FM

Jan Plausteiner (Gesang/Gitarre), Martin Seeger (Klavier), Milena Herrmann (Saxophon), Jochen Kresin (Schlagzeug), Pascal Plangger (E-Bass/Kontrabass), Sophia Lubin (Gesang)

Beginn um 20:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK FACEBOOK nach oben

 

divider

 

Dienstag
23. April
The MoG Collective

„The MoG-Collective“ formiert sich aus einer Gruppe spielerfahrener MusikerInnen und Mitgliedern der Organisation „Musiker ohne Grenzen e.V.“.

Seit zwei Jahren bringen sie deutschlandweit durch ihre abwechslungsreiche Besetzung ihr Funk-/Groove- und Gute-Laune Paket auf die Bühne und sorgen dabei jedes Mal wieder für Überraschungen. Für die „Tour ohne Grenzen“ im April 2019 besteht die Band aus Maxi Voitl (Schlagzeug), Alban Tröndle (Bass), Henrike Melcher (Percussion), Michi Mayr (Saxofon), Simon Kreuzer (Trompete) und Topher Lack (Gitarre & Vocals). Zusammen standen sie in dieser Besetzung beim ZAMMA Festival 2017 in Haar als Headliner auf der Bühne.

Topher Lack, Komponist und Frontman der Band, hat gemeinsam mit Drummer Maxi Voitl mit seinem Song „Deine Stimme zählt“ und begleitendem Video einen deutschlandweiten Wahlaufruf zur Bundestagswahl 2017 gestartet (gefördert durch den Deutschen Bundesjugendring). Über Dokumentation durch verschiedene Medien (TV-Sender TRP1 in Passau, BR PULS, Süddeutsche Zeitung, Münchner Merkur) und einen musikalischen Auftritt im Bayerischen Landtag (Juni, 2017) motiviert er unterschiedliche Zielgruppen zu gesellschaftlichem Engagement. Neben zahlreichen Auftritten in verschiedenen Locations Deutschlands, auf Festivals (z.B. „Impuls Festival“ in Passau), Hochzeiten und Bandcontests (z.B. „Milla Club“ und„Import Export“ in München, „Castle Slam“ in Thüringen) blickt er auf die Vorstellung seines Songs „Kaffee“ bei einem SofarSound-Konzert zurück, der es kurz danach in die Radiofrequenz bei Bayern2 schafft. Im Januar 2018 gewinnt er gemeinsam mit Sänger Vishal Arora den Singer-/Songwriter Contest des „Milla Clubs“ in München. Aktuell spielt er sich mit seinem Song „Donde Puedo Vivir“ in die Radios von Costa Rica und bereitet sich auf die Tour mit seiner Lieblingsgruppe „The MoG Collective“ im April 2019 vor.

Beginn um 20:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

Dienstag
30. April
Redhead Gang

Alternative-Folk-Pop aus Regensburg

Der mehrstimmige Gesang stellt seit jeher eine Faszination dar. Angefangen bei Simon & Garfunkel bis hin zu aktuellen Acts wie Becca Stevens oder First Aid Kit – das Verschmelzen zweier Stimmen steht auch bei den Köpfen der Redhead Gang, bürgerlich Lucca Linke und Corinna Böhm, klar im Vordergrund. Mit Drums und Bass im Rücken haben es sich die Beiden zum Ziel gemacht, die Folk-Pop-Szene mit ehrlichen, intensiven Texten, sphärischen Klangteppichen und treibenden Beats aufzumischen.

Lucca Linke (Gesang), Corinna Böhm (Gesang)

Beginn um 20:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

Mittwoch
1. Mai
Jazz Break

JazzBreak - Swing * Oldstyle Jazz * Latin * Pop & More

Die 4 Musiker mit der Sängerin Sieglinde Hahn spielen swingende Jazzstandards, groovigen Blues, einfühlsame Balladen und ohne Berührungsängste auch Popnummern mit eigenen Ideen. Von „easy listening“ bis „swingtime“ – mit Freude und Begeisterung werden alte und neue Hits auf eigene Art und frisch interpretiert.

Bei schönem Wetter auch draussen!

Beginn um 11:00 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 


Donnerstag
2. Mai
Tipps für Wilhelm

Die Tipps sind 2019 auf „PYHOMS“ Tour.
Vier Jahre nach ihrem Debut „Hornissen“, legten die mittlerweile drei Berliner, Guillermo Morales, Ruud van der Zalm und Thomas Wosnitza, im November 2018 den ungleich großen, weiten und düsteren Nachfolger „PUT YOUR HEAD ON MY SHOULDER“ vor.

Gedankt wird es den drei Freunden von einem hypnotisierten Publikum auf ihrer Deutschland/Österreich Tour im vergangenen Winter sowie euphorischer Begeisterung bei einschlägigen Blogs und Musikmags. „Eines der besten deutschen Alben des Jahres“ heißt es beim Schall Magazin, von „einem spannenden musikalischen Kurzfilm“ ist bei TONSPION die Rede und welovethat.de wähnt gar die Hamburger Schule zurück. Spotify featured die Band mit ihrer zweiten Single „Das Summen“ im internationalen Indie Radar und der Song erhält deutschlandweites Radio Airplay.

Was ist das besondere an diesem Album? „Es beantwortet Fragen - Fragen, die wir uns schon lange stellen und deren Antworten dabei helfen, sich mit der Welt und der Gegenwart zu versöhnen. Diese Lieder werden zu einem Teil deines Lebens, weil sie auch deine Stimmung einfangen, dich spiegeln, und dir dabei helfen wieder zu spüren.“ (Christian K.L. Fischer)

Begleitet von Jo Stöckholzer (Gitarre, Keyboards) bringen Tipps für Wilhelm den großen Indie Sound von „PUT YOUR HEAD ON MY SHOULDER“ 2019 wieder live auf die Bühne.

Beginn um 20:30 Uhr | Abraxas Theater | Karten im VVK 8,- €

WEBLINK
FACEBOOK
nach oben

 

divider

 

SONNTAG
5. Mai
The Wonderboys

"Sich verzaubern zu lassen - der beste Grund den "Wonderboys" zuzuhören."

“Telling tales by music“ ist das Motto an jedem ersten Sonntag des Monats im “Reese Garden” - die Veranstaltungsreihe der „Amazing Jukebox“ alias Karl Poesl begeisterte in den vergangenen Monaten Publikum und Team des Lokals im Kulturhaus Abraxas.

Verfügt doch der virtuose Multiinstrumentalist und langjährige Gitarrist/Sänger der Kultgruppen Music Circus und Nashville Train über ein riesiges Repertoire an Songs und Stilarten.
Mehr und mehr Zuhörer lassen sich beschwingt in die neue Arbeitswoche geleiten. Jeweils ein Leitthema – so handelte zum Beispiel ein Abend von Songs über Städte – wird musikalisch von Karl Poesl präsentiert. Für zusätzliche Würze sorgen interessante Gäste, während ein „Sing-along-Song“ zur interaktiven Teilnahme des Publikums sorgt.

Beginn um 20:00 Uhr | Eintritt frei FACEBOOK nach oben

 

divider

 

Dienstag
7. Mai
Two Sided

Two Sided - Die vierköpfige Augsburger Band rockt die Bühnen laut, schwitzend, springend und tanzend. Sie überzeugen mit ihrem selbstkomponierten und virtuosen Mix aus Rock, Blues und Pop mit mehrsprachigen Texten. Two Sided´s Highlights 2018 waren unter anderem Auftritte auf dem Dinkel 18 Festival, als Headliner auf der Friedberger Fete de la Musique und auf den Augsburger Sommernächten. Seit Januar 2019 sind sie unermüdlich ON ROUD auf ihrer „Every Day Tour".

Tiziana B. (Vocals), Konstantin T. (Guitar), Florian M. (Bass), Jonas M. (Drums)

Beginn um 20:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK FACEBOOK nach oben

 

divider

 

Dienstag
14. Mai
Boogie Allstars

Boogie Allstars - Maximum R'n'B Maximum R'n'R Maximum Boogie Maximum Fun

… bisher agierten wir hauptsächlich als Begleitmusiker für: Al Jones, Nick Woodland, Sydney Ellis und Louisiana Red, sowie in den Bands Spider Murphy Gang, Münchner Zwietracht und Silverwood. Bebof Böhm und Ronny Hill sind zudem auch noch Bandleader ihrer eigenen Formationen: Bebof Delux and the Delta Horns und Mr.Hill. Nicht nur authentischer Rhythm & Blues sondern auch Rock & Roll sowie Boogie stehen derzeit auf unserer Setliste.

…“ganz besonderen Charme versprüht David Hollstein mit seinen Hintergrund Stories die er zu einzelnen Songs zu erzählen vermag. Das Können und die Spielfreude dieser 5 Musiker macht jeden Auftritt zu einem musikalischen Leckerbissen“. (AZ)

…wir haben uns nichts mehr zu beweisen, wir haben einfach nur Spaß und Freude beim gemeinsamen Musizieren und wollen dies an unser Publikum weitergeben, … that`s the job.

David Hollstein (Git, Voc), Werner Neupert (B, Voc), Bebof Böhm (Git, Voc), Ronny Hill (Dr, Voc), Helmut Buck (Harp), Special Guests

Beginn um 20:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

SONNTAG
19. Mai
Irish Session

Mittlerweile ist sie schon fast eine Institution, die irische Session im Reesegarden. Wir, Beat, Ulli und Richard freuen uns über die rege Beteiligung und laden auch weiterhin alle Musiker/innen, die irisches Repertoire auf ihrem Instrument beherrschen, zum Mitmachen ein. Wir möchten die Lebensfreude, die Sehnsucht und das Feeling dieser Musik in Augsburg erklingen lassen. Session heißt ungezwungen zusammen Musik machen und vor allem spielen, spielen, spielen. Wir würden uns freuen, wenn am Sonntag ab 19.00 Uhr möglichst viele Musiker/innen und Zuhörer kommen, eben wie in Irland. Wir freuen uns auf Euch!

Wie immer mit Beat Schenk, Ulrike Fritsch, Richard

Beginn um 19:00 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

Dienstag
21. Mai
Los Mescalitos

Peter Lisboa und Daniel Vazquez sind ein fulminantes Gitarrenduo. Zwei Vollblutmusiker, die seit vielen Jahren in unterschiedlichen Formationen auf der Bühne stehen und jetzt zueinander gefunden haben. Das Programm der beiden ist eine musikalische Melange aus Acoustic Rock, Folk, Country Rock und einer Prise Bluegrass.

Daniel Vazquez ist ein Derwisch auf nahezu allen Saiteninstrumenten, er beeindruckt vor allem durch sein virtuoses Flatpicking auf der Akustikgitarre und sein rasantes Spiel auf dem Banjo.
Der Singer/Songwriter Peter Lisboa ist ein Urgestein der Augsburger Musikszene und bekannt durch Bands wie Newport, Los Rockzipflos und The Acoustic Groove Gang.

Die Presse schreibt: „…Peter Lisboa ist der Bruce Springsteen aus Bayrisch Schwaben, …seine Konzerte sind eine fulminante Zeitreise durch die Geschichte der Musik…“

Der Multi-Percussionist und Drummer Stefan Arndt (Mannish Boys, Salvation Road, Bebof DeLuxe) ist ein Master of the Groove. Sein druckvolles und präzises Spiel auf nahezu allen Trommelinstrumenten rundet den Sound des Power Acoustic Trios fulminant ab.
Wer auf Musik von Tom Petty, Neil Young oder Bruce Springsteen u. ä. steht, wird bei diesem Konzertabend begeistert sein.

Peter Lisboa (Gitarre, Gesang), Daniel Vazquez (Gitarre), Stefan Arndt (Schlagzeug, Percussion)

Beginn um 20:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

Dienstag
28. Mai
Saideira - Choro do Brasil

Choro ist eine spritzige Mischung aus schnellen Jazzelementen und brasilianischen Rhythmen wie Samba, Samba-Choro, Maxixe und Baiao. Schwindelerregende virtuose Melodien ebenso wie melancholische Melodien treffen dabei auf vorwärtstreibende Rhythmen und verströmen das von Sehnsucht und Fröhlichkeit geprägte Lebensgefühl der brasilianischen Einwanderer und ehemaligen Sklaven welches in dem oft benutzten Wort „saudade“ seinen Ausdruck findet. Die Musik von Pixinguinha, Jacob de Bandolim, Jacob Bittencourt, Ernesto Nazareth und weiteren verspricht ein außergewöhnliches Musikerlebnis.

Claudia Góndola Hackl (Flöte), Konstanze Maier (Mandoline, Geige), Hermann Kehrer (Cavaquinho), Andrea Bartsch (Gitarre), Hans Erdt (Gitarre), Georg Wiedmann (Perkussion)

Beginn um 20:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

©2019 - Brauhaus Thorbräu GmbH

Thorbräu Brauerei Logo