Herzlich willkommen im Reese Garden,

dem Restaurant - Biergarten mit Livebühne im Kulturhaus Abraxas. Wir bieten Ihnen ein angenehmes Ambiente und wöchentlich wechselndes Speisenangebot sowie zahlreiche Veranstaltungen im Reesegarden und Abraxas Theater. Und im Sommer wartet auf Sie ein gemütlicher Biergarten mitten im Grünen. Dazu gibt es die leckeren Biere aus Augsburgs historischer Brauerei Thorbräu.

Unser aktuelles Programm

Jeden Dienstag Live-Spielplatz mit abwechslungsreichem Programm, jungen Bands und Newcomern

Dienstag
30. April
Redhead Gang

Alternative-Folk-Pop aus Regensburg

Der mehrstimmige Gesang stellt seit jeher eine Faszination dar. Angefangen bei Simon & Garfunkel bis hin zu aktuellen Acts wie Becca Stevens oder First Aid Kit – das Verschmelzen zweier Stimmen steht auch bei den Köpfen der Redhead Gang, bürgerlich Lucca Linke und Corinna Böhm, klar im Vordergrund. Mit Drums und Bass im Rücken haben es sich die Beiden zum Ziel gemacht, die Folk-Pop-Szene mit ehrlichen, intensiven Texten, sphärischen Klangteppichen und treibenden Beats aufzumischen.

Lucca Linke (Gesang), Corinna Böhm (Gesang)

Beginn um 20:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

Mittwoch
1. Mai
Jazz Break

JazzBreak - Swing * Oldstyle Jazz * Latin * Pop & More

Die 4 Musiker mit der Sängerin Sieglinde Hahn spielen swingende Jazzstandards, groovigen Blues, einfühlsame Balladen und ohne Berührungsängste auch Popnummern mit eigenen Ideen. Von „easy listening“ bis „swingtime“ – mit Freude und Begeisterung werden alte und neue Hits auf eigene Art und frisch interpretiert.

Bei schönem Wetter auch draussen!

Beginn um 11:00 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 


Donnerstag
2. Mai
Tipps für Wilhelm

Die Tipps sind 2019 auf „PYHOMS“ Tour.
Vier Jahre nach ihrem Debut „Hornissen“, legten die mittlerweile drei Berliner, Guillermo Morales, Ruud van der Zalm und Thomas Wosnitza, im November 2018 den ungleich großen, weiten und düsteren Nachfolger „PUT YOUR HEAD ON MY SHOULDER“ vor.

Gedankt wird es den drei Freunden von einem hypnotisierten Publikum auf ihrer Deutschland/Österreich Tour im vergangenen Winter sowie euphorischer Begeisterung bei einschlägigen Blogs und Musikmags. „Eines der besten deutschen Alben des Jahres“ heißt es beim Schall Magazin, von „einem spannenden musikalischen Kurzfilm“ ist bei TONSPION die Rede und welovethat.de wähnt gar die Hamburger Schule zurück. Spotify featured die Band mit ihrer zweiten Single „Das Summen“ im internationalen Indie Radar und der Song erhält deutschlandweites Radio Airplay.

Was ist das besondere an diesem Album? „Es beantwortet Fragen - Fragen, die wir uns schon lange stellen und deren Antworten dabei helfen, sich mit der Welt und der Gegenwart zu versöhnen. Diese Lieder werden zu einem Teil deines Lebens, weil sie auch deine Stimmung einfangen, dich spiegeln, und dir dabei helfen wieder zu spüren.“ (Christian K.L. Fischer)

Begleitet von Jo Stöckholzer (Gitarre, Keyboards) bringen Tipps für Wilhelm den großen Indie Sound von „PUT YOUR HEAD ON MY SHOULDER“ 2019 wieder live auf die Bühne.

Beginn um 20:00 Uhr | Abraxas Theater | Karten im VVK 8,- €

WEBLINK FACEBOOK
nach oben

 

divider

 

SONNTAG
5. Mai
The Wonderboys

"Sich verzaubern zu lassen - der beste Grund den "Wonderboys" zuzuhören."

“Telling tales by music“ ist das Motto an jedem ersten Sonntag des Monats im “Reese Garden” - die Veranstaltungsreihe der „Amazing Jukebox“ alias Karl Poesl begeisterte in den vergangenen Monaten Publikum und Team des Lokals im Kulturhaus Abraxas.

Verfügt doch der virtuose Multiinstrumentalist und langjährige Gitarrist/Sänger der Kultgruppen Music Circus und Nashville Train über ein riesiges Repertoire an Songs und Stilarten.
Mehr und mehr Zuhörer lassen sich beschwingt in die neue Arbeitswoche geleiten. Jeweils ein Leitthema – so handelte zum Beispiel ein Abend von Songs über Städte – wird musikalisch von Karl Poesl präsentiert. Für zusätzliche Würze sorgen interessante Gäste, während ein „Sing-along-Song“ zur interaktiven Teilnahme des Publikums sorgt.

Beginn um 20:00 Uhr | Eintritt frei FACEBOOK nach oben

 

divider

 

Dienstag
7. Mai
Two Sided

Two Sided - Die vierköpfige Augsburger Band rockt die Bühnen laut, schwitzend, springend und tanzend. Sie überzeugen mit ihrem selbstkomponierten und virtuosen Mix aus Rock, Blues und Pop mit mehrsprachigen Texten. Two Sided´s Highlights 2018 waren unter anderem Auftritte auf dem Dinkel 18 Festival, als Headliner auf der Friedberger Fete de la Musique und auf den Augsburger Sommernächten. Seit Januar 2019 sind sie unermüdlich ON ROUD auf ihrer „Every Day Tour".

Tiziana B. (Vocals), Konstantin T. (Guitar), Florian M. (Bass), Jonas M. (Drums)

Beginn um 20:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK FACEBOOK nach oben

 

divider

 


Dienstag
14. Mai
Mr. Hill (anstatt Boogie Allstars)

Mr. Hill… Boogie, Rock & Roll and more – a very special sound!

Leadsänger und Drummer in einer Person …gibt’s nicht? Bei der Band „Mr. Hill“ schon! Hier gibt Ronny Hill den Takt an den Drums vor.

Immer dann, wenn Mr. Hill unterwegs ist, knistert die Luft. Die geballte Ladung Rock`n Roll, Boogie und Blues verspricht dynamite vibrations … Gerockt wird das Beste von Little Richard, Jerry Lee Lewis, Elvis Presley, Bill Haley, Chuck Barry... and many more

Zusammen mit Frontmann Ronny Hill swingen Heather Breadley in Begleitung von Börni Irl an der Gitarre, Jens Ohly am Bass sowie Dieter (Leo) Schlichtling am Sax.
Ihre Performance füllt jede Lokation. Ob auf der Bühne oder mitten im Publikum - bei dieser Boogie-Blues-Power hält es keinen auf den Stühlen.
Auch Soul, Funk und Balladen sind mit im Programm.

Beginn um 20:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

SONNTAG
19. Mai
Irish Session

Mittlerweile ist sie schon fast eine Institution, die irische Session im Reesegarden. Wir, Beat, Ulli und Richard freuen uns über die rege Beteiligung und laden auch weiterhin alle Musiker/innen, die irisches Repertoire auf ihrem Instrument beherrschen, zum Mitmachen ein. Wir möchten die Lebensfreude, die Sehnsucht und das Feeling dieser Musik in Augsburg erklingen lassen. Session heißt ungezwungen zusammen Musik machen und vor allem spielen, spielen, spielen. Wir würden uns freuen, wenn am Sonntag ab 19.00 Uhr möglichst viele Musiker/innen und Zuhörer kommen, eben wie in Irland. Wir freuen uns auf Euch!

Wie immer mit Beat Schenk, Ulrike Fritsch, Richard

Beginn um 19:00 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

Dienstag
21. Mai
Los Mescalitos

Peter Lisboa und Daniel Vazquez sind ein fulminantes Gitarrenduo. Zwei Vollblutmusiker, die seit vielen Jahren in unterschiedlichen Formationen auf der Bühne stehen und jetzt zueinander gefunden haben. Das Programm der beiden ist eine musikalische Melange aus Acoustic Rock, Folk, Country Rock und einer Prise Bluegrass.

Daniel Vazquez ist ein Derwisch auf nahezu allen Saiteninstrumenten, er beeindruckt vor allem durch sein virtuoses Flatpicking auf der Akustikgitarre und sein rasantes Spiel auf dem Banjo.
Der Singer/Songwriter Peter Lisboa ist ein Urgestein der Augsburger Musikszene und bekannt durch Bands wie Newport, Los Rockzipflos und The Acoustic Groove Gang.

Die Presse schreibt: „…Peter Lisboa ist der Bruce Springsteen aus Bayrisch Schwaben, …seine Konzerte sind eine fulminante Zeitreise durch die Geschichte der Musik…“

Der Multi-Percussionist und Drummer Stefan Arndt (Mannish Boys, Salvation Road, Bebof DeLuxe) ist ein Master of the Groove. Sein druckvolles und präzises Spiel auf nahezu allen Trommelinstrumenten rundet den Sound des Power Acoustic Trios fulminant ab.
Wer auf Musik von Tom Petty, Neil Young oder Bruce Springsteen u. ä. steht, wird bei diesem Konzertabend begeistert sein.

Peter Lisboa (Gitarre, Gesang), Daniel Vazquez (Gitarre), Stefan Arndt (Schlagzeug, Percussion)

Beginn um 20:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

Dienstag
28. Mai
Saideira - Choro do Brasil

Choro ist eine spritzige Mischung aus schnellen Jazzelementen und brasilianischen Rhythmen wie Samba, Samba-Choro, Maxixe und Baiao. Schwindelerregende virtuose Melodien ebenso wie melancholische Melodien treffen dabei auf vorwärtstreibende Rhythmen und verströmen das von Sehnsucht und Fröhlichkeit geprägte Lebensgefühl der brasilianischen Einwanderer und ehemaligen Sklaven welches in dem oft benutzten Wort „saudade“ seinen Ausdruck findet. Die Musik von Pixinguinha, Jacob de Bandolim, Jacob Bittencourt, Ernesto Nazareth und weiteren verspricht ein außergewöhnliches Musikerlebnis.

Claudia Góndola Hackl (Flöte), Konstanze Maier (Mandoline, Geige), Hermann Kehrer (Cavaquinho), Andrea Bartsch (Gitarre), Hans Erdt (Gitarre), Georg Wiedmann (Perkussion)

Beginn um 20:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

SONNTAG
2. Juni
The Wonderboys

"Sich verzaubern zu lassen - der beste Grund den "Wonderboys" zuzuhören."

“Telling tales by music“ ist das Motto an jedem ersten Sonntag des Monats im “Reese Garden” - die Veranstaltungsreihe der „Amazing Jukebox“ alias Karl Poesl begeisterte in den vergangenen Monaten Publikum und Team des Lokals im Kulturhaus Abraxas.

Verfügt doch der virtuose Multiinstrumentalist und langjährige Gitarrist/Sänger der Kultgruppen Music Circus und Nashville Train über ein riesiges Repertoire an Songs und Stilarten.
Mehr und mehr Zuhörer lassen sich beschwingt in die neue Arbeitswoche geleiten. Jeweils ein Leitthema – so handelte zum Beispiel ein Abend von Songs über Städte – wird musikalisch von Karl Poesl präsentiert. Für zusätzliche Würze sorgen interessante Gäste, während ein „Sing-along-Song“ zur interaktiven Teilnahme des Publikums sorgt.

Beginn um 20:00 Uhr | Eintritt frei FACEBOOK nach oben

 

divider

 

Dienstag
4. Juni
Kickstarters

Der Bandname leitet sich von „Kickstarter“ ab. So nennt man den fußbetriebenen Schalter, mit dem bis etwa 1970 die meisten Motorräder gestartet wurden. Das Betätigen dieses Schalters ist ein kraftvoller und dynamischer Vorgang, der es ermöglicht, das Motorrad in Betrieb zu setzen. Heutzutage sind diese muskelkraftbetriebenen Starter nicht mehr sehr verbreitet. Das alles trifft auf die Musik der Band The Kickstarters zu. Kraftvolle, dynamische und ehrliche Rock'n'Roll- Musik in einer Zeit, in der handgemachte Musik ohne doppelten Boden selten geworden ist. The Kickstarters sind die Hoffnung des Rock'n'Roll, einer Musikrichtung, die ihre Blütezeit vor einem halben Jahrhundert erlebte und jetzt wieder neuen Schwung in die eingerosteten Beine ihrer immer noch zahlreichen Verehrer bringt, sowie Wind unter ihre durch computer- und softwarebasierter Musik geknebelten Flügel treibt. The Kickstarters sind mehr als eine Band mit ihren Fans. Sie sind eine Familie, die sich innerhalb kürzester Zeit ein Netzwerk aufgebaut hat. Mit ihrem ersten Album "Of Long Nights And Longdrinks" (2014) und Liveshows in ganz Deutschland haben sie sich Respekt verdient, sind in der ehrenwerten Gesellschaft des Rock'n'Roll aufgestiegen und befinden sich - wie eine Organisation oder Firma – immer noch im stetigen Wachstum. Deshalb behaupten humorvolle Stimmen sogar, The Kickstarters würden sich zu einem Kartell wie in Mafiafilmen entwickeln, was von den sizilianischen Klängen, zu denen sie die Bühne stürmen, und ihrer verboten guten Show unterstrichen wird.

Phil Igran (Vocals, Guitars), Johnny Flying Fingers (Piano), Fabs O´Truss (Drums), Maxx Glavac (Bass)

Beginn um 19:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

Dienstag
11. Juni
Swinging Guitars Orchestra

Wer Swing und Bossa im Stil von Django Reinhardt liebt ist hier genau richtig. In großer Besetzung mit akustischen Instrumenten geht die Reise von Paris in den 20ern über die Copacabana bis zum Balkan. Standards und Eigenkompositionen werden von den Solisten traditionsbewusst virtuos interpretiert.

Buddy Brudzinski (Gitarre), Patrick Kienle (Gitarre), Konstanze Maier (Violine), Ralf Peters (Akkordeon), Reinhold Bauer (Klarinette, Altsax), Hans Färber (Kontrabass), Werner Gröbner (Percussion)

Beginn um 19:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

Dienstag
18. Juni
Stray Colors

Sechs Jahre nach der Veröffentlichung ihrer vielbeachteten Debut-EP ("Münchens Band des Jahres", SZ) melden sich Stray Colors in voller Farbe zurück! Das feine Händchen für die besonderen Melodien ist geblieben, genauso der unverwechselbare Harmoniegesang von Zlatko Pasalic und Rüder Sinn. Gleichzeitig spürt man, dass die Musiker auf dem Weg hinaus auf die ferneren und näheren Bühnen dieser Welt zwischenzeitlich so vieles erlebt, aufgesogen, gewagt und verworfen, und dabei vor Allem sich selbst ein Stück weit gefunden haben.

Der balkaneske Rhythmus ist noch immer integraler Teil ihrer DNA, die Spurenelemente der 60er Jahre unverwüstlich. Und doch atmen all die neuen Songs jene innere Gelassenheit alles sein zu dürfen und nichts sein zu müssen. Mit gewohnter Leichtigkeit und beschwingtem Optimismus laden Stray Colors ein auf ein bunt loderndes Abenteuer voller freudiger Momente, zarter Traurigkeit und feuriger Ektase.

Bereits mit den ersten Klängen des Albumopeners "The Things We Love", seinem kernigen Beat und den herzerwärmend schönen Gesangspassagen, wird klar, dass Stray Colors ein wenig anders ist, als so vieles derzeit - mit Sicherheit nicht modern, keinesfalls retro, dafür aber ganz bestimmt zeitlos.

Zlatko (Vocals, Lead-Git), Rüdi (Vocals, Rhythm-Git), Chris (E-Bass), Schoko (Trompete), Nathan (Drums)

Beginn um 19:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

Dienstag
25. Juni
FUNplugged

FUNplugged – live und ungeschminkt – Die Akustik-Pop- und Rockband aus Augsburg spielt seit Anfang 2012 Songs bekannter Interpreten und Bands in eigenen Akustikversionen. Ausgefeilte Arrangements mit mehrstimmigem Gesang, gepaart mit akustischer Instrumentierung, verleihen den Songs einen für die Band einzigartigen „unplugged“ Sound in erstklassiger Qualität.

Im Januar 2013 startete die Band mit Auftritten in Musik-Cafes, in der Erlebnisgastronomie, sowie Festivals in und um Augsburg durch. Im Oktober 2013 konnte die Veröffentlichung der ersten CD „Songs from the Basement“ mit 12 Songs vor begeistertem Publikum im Reese Garden gefeiert werden. Es folgten Auftritte unter anderem auf dem „Honky Tonk“ Kneipenfestival, dem „Winter-Tollwood“ in München, mehrfach auf dem „Kulturina“ Gersthofen und vielen weiteren Gelegenheiten
Das facettenreiche Programm eignet sich für eine Vielzahl von Veranstaltungen wie Festivals, Firmenevents, Vernissagen, festliche Empfänge, Konzerte oder auch ganz privaten Partys und Feiern. Die Band steht für kultiviertes Entertainment und garantiert Ihnen ein hochwertiges Musikerlebnis. Sie macht Ihre Veranstaltung zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Angi Hackenberg (Vocals), Saskia Krieger (Vocals), Marcus Langguth (Guitar), Helmut Schneider (Piano, Organ), Michael Schönfelder (Drums & Percussion), Maxx Glavač (Bass)

Beginn um 19:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

Dienstag
2. Juli
Cadcatz

Die CADCATZ sind eine deutsche Rock´n´Roll Legende. Sie spielen 50s Rock`n`Roll, Rockabilly, Balladen und Instrumentals aus den 50s und den frühen 60ern. Hits von Rock`n`Roll Stars wie Carl Perkins, Eddie Cochran, deutsche Interpreten und eigene Songs. Gegründet 1985, hatten sie ihren ersten Radiohit 1989 mit „Your Baby tonight“. Sie tourten in Europa, USA, Skandinavien und spielten auf großen europäischen Festivals im Programm mit Buddy Knox, Jack Scott, Sonny Fisher, Ronnie Dawson oder Crazy Cavan. 2012 waren sie Begleitband von Linda Gail Lewis. Die aktuelle CD ist die Best-Of CD „Many styles of the CADCATZ!“ mit neuen Bonustracks!

Hank Reeve (Vocals, Bass), Ace Shawn (Vocals, Guitar). Tex Walter (Vocals, Drums)

Beginn um 19:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

SONNTAG
7. Juli
The Wonderboys

"Sich verzaubern zu lassen - der beste Grund den "Wonderboys" zuzuhören."

“Telling tales by music“ ist das Motto an jedem ersten Sonntag des Monats im “Reese Garden” - die Veranstaltungsreihe der „Amazing Jukebox“ alias Karl Poesl begeisterte in den vergangenen Monaten Publikum und Team des Lokals im Kulturhaus Abraxas.

Verfügt doch der virtuose Multiinstrumentalist und langjährige Gitarrist/Sänger der Kultgruppen Music Circus und Nashville Train über ein riesiges Repertoire an Songs und Stilarten.
Mehr und mehr Zuhörer lassen sich beschwingt in die neue Arbeitswoche geleiten. Jeweils ein Leitthema – so handelte zum Beispiel ein Abend von Songs über Städte – wird musikalisch von Karl Poesl präsentiert. Für zusätzliche Würze sorgen interessante Gäste, während ein „Sing-along-Song“ zur interaktiven Teilnahme des Publikums sorgt.

Beginn um 20:00 Uhr | Eintritt frei FACEBOOK nach oben

 

divider

 

Dienstag
9. Juli
Muntermonika

„Servus, mir san Muntermonika!“

Die drei jungen Herren spielen wonach ihnen der Sinn steht, und so kommt dabei oft ein frohes Gemenge aus den verschiedensten Richtungen heraus, das man aber mit äußerst gutem Gewissen als tanzbar bezeichnen darf. Geprägt von ihrer Heimat, handeln die Lieder vom Alltag der Jungs und ihren Erlebnissen, von Kummer und Abenteuer - sozusagen von den wichtigen Dingen im Leben. mit Nici an Bass und Trompete, Ju an der E-Gitarre und Mo an Gitarre und Bassdrum touren sie durch Bayern. Die Buam sind so wie sie sind! Sie hecheln keinen Trends hinterher und sind authentisch bis in die nackten Wadeln. Das kommt an, aber sie treffen nicht nur den Nerv der twentytsomethings, die Jungs kann man auf jeder Bühne platzieren und sie funktionieren auf „1-2-3“. Nach ihrer „Dehre EP“ steht nun ihr erstes Album in den Startlöchern. „Sackrableu“ soll die Scheibe heißen mit der sie 2019 auf Tour sind. In diesem Sinne: Habe die Ehre!

Mo (Gesang, Gitarre), Ju (Gesang, Gitarre), Nici (Kontrabass, Trompete)

Beginn um 19:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

Dienstag
16. Juli
VoiceNet

Beste Unterhaltung und gute Laune mit a capella Pop und Rock – dafür steht "VoiceNet a capella". Seit über 15 Jahren stehen die Sänger Klaus-Peter Gulden (Countertenor), Matthias Leuschner (Tenor), Andreas Kosmala (Bariton) und Gregor Dorsch (Bass) bereits zusammen auf der Bühne und entwickeln ihr Programm und ihren Stil ständig weiter. Mit ihren selbst arrangierten und komponierten Titeln überraschen die Jungs von VoiceNet immer wieder das Publikum, was alles ohne Instrumente mit nur 4 Stimmen zu einem mitreißenden Klangerlebnis werden kann. Also unbedingt kommen und einfach Spaß haben. Diesmal zum ersten Mal mit ihrem neuen Bass Luc.

Klaus-Peter Gulden (Countertenor), Matthias Leuschner (Tenor), Andreas Kosmala (Bariton), Luc (Bass)

Beginn um 19:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

Dienstag
23. Juli
JazzBreak

JazzBreak - Swing * Oldstyle Jazz * Latin * Pop & More

Die 4 Musiker mit der Sängerin Sieglinde Hahn spielen swingende Jazzstandards, groovigen Blues, einfühlsame Balladen und ohne Berührungsängste auch Popnummern mit eigenen Ideen. Von „easy listening“ bis „swingtime“ – mit Freude und Begeisterung werden alte und neue Hits auf eigene Art und frisch interpretiert.

Reinhold Molter (Saxofon, Klarinette), Sieglinde Hahn (Vocals), Daniel Fischer (Drums), Dieter Zimmermann (Bass), Reinhold Bauer (als Gast, Piano)

Beginn um 19:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

Dienstag
30. Juli
Reiner Gruber & stealing horse

Der Singer/Songwriter Rainer Gruber schreibt seit über 25 Jahren seine Songs selbst. Folk, Blues und Rock sind die Bezugspunkte seiner zeitlosen Musik.
Auf der Bühne wird er von seiner Band „the stealing horse“ begleitet. Mitreissend, berührend, ehrlich - und nicht selten mit einem Schuss erfrischender Spontanität - zaubert die Gruppe leidenschaftlich eine handgemachte, abwechslungsreiche Musik.

Rainer Gruber (Gesang, Gitarre, Blues-Harp), Chris Fröhling (Gitarre), Tobias Dilger (Schlagzeug, Gesang), Rosalie Winter (Gesang, Keyboards, Gitarre), Jörg Sporer (Bass), Martina Stuhler (Keyboards)

Beginn um 19:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

SONNTAG
4. Aug.
The Wonderboys

"Sich verzaubern zu lassen - der beste Grund den "Wonderboys" zuzuhören."

“Telling tales by music“ ist das Motto an jedem ersten Sonntag des Monats im “Reese Garden” - die Veranstaltungsreihe der „Amazing Jukebox“ alias Karl Poesl begeisterte in den vergangenen Monaten Publikum und Team des Lokals im Kulturhaus Abraxas.

Verfügt doch der virtuose Multiinstrumentalist und langjährige Gitarrist/Sänger der Kultgruppen Music Circus und Nashville Train über ein riesiges Repertoire an Songs und Stilarten.
Mehr und mehr Zuhörer lassen sich beschwingt in die neue Arbeitswoche geleiten. Jeweils ein Leitthema – so handelte zum Beispiel ein Abend von Songs über Städte – wird musikalisch von Karl Poesl präsentiert. Für zusätzliche Würze sorgen interessante Gäste, während ein „Sing-along-Song“ zur interaktiven Teilnahme des Publikums sorgt.

Beginn um 20:00 Uhr | Eintritt frei FACEBOOK nach oben

 

divider

 

Dienstag
6. Aug.
roots Caravan

Rocky Roots aus Augsburg – Das ist roots CARAVAN! Echt und authentisch, geheimnisvoll, lebendig, nachdenklich und lebensfroh. Ein Cocktail aus Reggae, Rock, Jazz, Blues und Klassik – jeder der 5 Musiker trägt seine ganz eigene Würze bei und dadurch entsteht dieser treibende, unverkennbare Sound den man nicht als Kopie eines bestimmten Genres bezeichnen kann. Denn auch das ist Teil der Philosophie der roots „KARAVANE“, in der jeder die Möglichkeit hat, den eigenen Spirit und eigenes Gefühl hinein zu geben. Nicht umsonst heißt es in einem der Songs:  „...come come come come come! Join the roots CARAVAN“

 Die Message der ambitionierten Band lautet: LOVE LOVE LOVE! Die Lyrics verarbeiten alltägliche Geschehnisse und kommen immer wieder zu der Überzeugung, dass alleine die Liebe den wahren Frieden bringen wird. Songs wie „biophilia“, „respect“ oder „love“ unterstreichen diese Botschaft. Doch auch gesellschaftskritische Gedanken finden Platz im aktuellen Set, wie auch Lieder der puren Lebensfreude und Spiritualität. Eine Truppe mit internationaler Erfahrung, bereit auch bei euch die Bühne zu rocken, mit euch zu tanzen und abzugehen! Wir freuen uns darauf, euch zu sehen!
„We got a vision of uniting to one. one heart, one melody underneith the sun“

 

Beginn um 19:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

Dienstag
13. Aug.
Tidemore

a part oder apart? Beides!
So zweideutig wie der Titel, so vielseitig sind die Songs auf dem neuen TIDEMORE-Album „a-part“. Aufbauend auf dem eigenwilligen akustischen Sound, der ihre Zuhörer regelmäßig in den Bann zieht, gehen die Brüder mit dem Album „a-part“ musikalisch durch eine neue Tür. Sie haben sich nicht neu erfunden, aber konsequent weiterentwickelt. Ihre stärkste Karte haben die Brüder aber auch auf ihrem neuen Album wieder ausgespielt: Sie wissen einfach, wie man eingängige Songs schreibt. Es sind diese grandiosen Melodien, in deren Schönheit man sich sofort verfängt. Mal ist es die Stimme, mal eine Gitarrenlinie. Kaum ein Song, in dem man lange auf dieses strahlende Glanzlicht warten muss. Und auch auf ihren typischen Satzgesang haben sie keineswegs verzichtet. „a-part“ ist das bisher vielfältigste TIDEMORE-Album. Es beinhaltet alles vom kleinen Song bis zur großartigen Hymne. Es bedient die großen Gefühle und ist dabei doch niemals trivial.

Matthias Pietsch (git,voc), Andreas Pietsch (git,voc)

 

Beginn um 19:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

Dienstag
20. Aug.
Woodpickers

WOODPICKERS Bluegrass & more…

Die vier Musiker trafen sich „Open Range" in den wilden Weiten Oberbayerns bis hin zum Ostallgäu. Wiesen und Felder, Berge, beinahe wilde Flüsse und eine dünn besiedelte Gegend waren mit ausschlaggebend, der Verbundenheit zur Musik im Bluegrass Ausdruck zu verleihen. Mit dem klassischen five string Banjo, der Fiddle, der Mandoline, der stahlseitenbehafteten Akustikgitarre und dem Kontrabass sind auch bei den Woodpickers die typischen Bluegrass Instrumente vertreten. Neben bekannten Bluegrassstücken und individuell arrangierten Songs, lassen die „Woodies" aber auch andere Genres zu. Einflüsse, insbesondere aus dem Blues, machen sich bei den Eigenkompositionen der Holz-Zupfer bemerkbar. Ungezwungen und frei in Stimme und Tat, widmen sich die Woodpickers dem Bluegrass auf ihre ganz eigene, originelle und humorvolle Weise. Lasst Euch doch einfach überraschen ...

5-String Banjo, Mandoline, Fiddle, Gitarre, Bass und reichhaltiger Gesang 

Beginn um 19:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

Dienstag
27. Aug.
Sarah Straub

Alles das und mehr

Sie kann den „Junimond“ das ganze Jahr aufgehen lassen. Denn Rio Reisers Song ist fester Bestandteil des neuen Programms von Sarah Straub, für die schon lange gilt: „Genug ist nicht genug“. Und das schon gar nicht auf einer Bühne. Wenn die Liedermacherin auf einer ihrer vielen Touren durch Deutschland „Heute hier, morgen dort“ spielt, dann wird schnell klar, wo sie Zuhause ist. In der Musik, die so unglaublich „Inwendig warm“ sein kann. Diese Leidenschaft teilt die Psychologin mit Doktortitel in ihrem nunmehr dritten Programm „Alles das und mehr“ mit dem Publikum. Denn für die 33-Jährige gehört der Rhythmus der Musik zum Hier und Jetzt wie der Pulsschlag zum Herzen. Für sie sind Lieder Aufputsch- und Beruhigungsmittel zugleich. Schlicht ihr Lebenselixier.

In den vergangenen Jahren stand die Trägerin des Deutschen Rock- und Pop-Preises bei großen Festivals unter anderem mit The Hooters, Lionel Richie, Joe Cocker, Spandau Ballet, James Blunt und Anastacia auf der Bühne.

Neben eigenen neuen deutschen Kompositionen präsentiert sie nun Klassiker ihrer musikalischen Vorbilder. Darunter auch Konstantin Wecker, Hannes Wader und Wolfgang Niedecken. Angegraut sind deren Songs noch lange nicht, eher ewig haltbar. Für die bayerische Musikerin ist es nach zwei erfolgreichen englischen Alben an der Zeit diese deutschen Lieder auf ihre ganz eigene Art zu interpretieren - offen, keck und ohne jede Allüren. Sarah Straub 2019 - das ist eine Mischung aus alten Liedern und neuen Balladen, entfesselnder Leichtigkeit und purer Energie, ansteckender Fröhlichkeit und mitreißender Melancholie. Sarah Straub 2019 - das ist „Alles das und mehr“.

 

Beginn um 19:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

©2019 - Brauhaus Thorbräu GmbH

Thorbräu Brauerei Logo