Herzlich willkommen im Reese Garden,

dem Restaurant - Biergarten mit Livebühne im Kulturhaus Abraxas. Wir bieten Ihnen ein angenehmes Ambiente und wöchentlich wechselndes Speisenangebot sowie zahlreiche Veranstaltungen im Reesegarden und Abraxas Theater. Und im Sommer wartet auf Sie ein gemütlicher Biergarten mitten im Grünen. Dazu gibt es die leckeren Biere aus Augsburgs historischer Brauerei Thorbräu.

Unser aktuelles Programm

Jeden Dienstag Live-Spielplatz mit abwechslungsreichem Programm, jungen Bands und Newcomern

SONNTAG
4. Aug.
The Wonderboys

"Sich verzaubern zu lassen - der beste Grund den "Wonderboys" zuzuhören."

“Telling tales by music“ ist das Motto an jedem ersten Sonntag des Monats im “Reese Garden” - die Veranstaltungsreihe der „Amazing Jukebox“ alias Karl Poesl begeisterte in den vergangenen Monaten Publikum und Team des Lokals im Kulturhaus Abraxas.

Verfügt doch der virtuose Multiinstrumentalist und langjährige Gitarrist/Sänger der Kultgruppen Music Circus und Nashville Train über ein riesiges Repertoire an Songs und Stilarten.
Mehr und mehr Zuhörer lassen sich beschwingt in die neue Arbeitswoche geleiten. Jeweils ein Leitthema – so handelte zum Beispiel ein Abend von Songs über Städte – wird musikalisch von Karl Poesl präsentiert. Für zusätzliche Würze sorgen interessante Gäste, während ein „Sing-along-Song“ zur interaktiven Teilnahme des Publikums sorgt.

Beginn um 20:00 Uhr | Eintritt frei FACEBOOK nach oben

 

divider

 

Dienstag
6. Aug.
roots Caravan

Rocky Roots aus Augsburg – Das ist roots CARAVAN! Echt und authentisch, geheimnisvoll, lebendig, nachdenklich und lebensfroh. Ein Cocktail aus Reggae, Rock, Jazz, Blues und Klassik – jeder der 5 Musiker trägt seine ganz eigene Würze bei und dadurch entsteht dieser treibende, unverkennbare Sound den man nicht als Kopie eines bestimmten Genres bezeichnen kann. Denn auch das ist Teil der Philosophie der roots „KARAVANE“, in der jeder die Möglichkeit hat, den eigenen Spirit und eigenes Gefühl hinein zu geben. Nicht umsonst heißt es in einem der Songs:  „...come come come come come! Join the roots CARAVAN“

 Die Message der ambitionierten Band lautet: LOVE LOVE LOVE! Die Lyrics verarbeiten alltägliche Geschehnisse und kommen immer wieder zu der Überzeugung, dass alleine die Liebe den wahren Frieden bringen wird. Songs wie „biophilia“, „respect“ oder „love“ unterstreichen diese Botschaft. Doch auch gesellschaftskritische Gedanken finden Platz im aktuellen Set, wie auch Lieder der puren Lebensfreude und Spiritualität. Eine Truppe mit internationaler Erfahrung, bereit auch bei euch die Bühne zu rocken, mit euch zu tanzen und abzugehen! Wir freuen uns darauf, euch zu sehen!
„We got a vision of uniting to one. one heart, one melody underneith the sun“

 

Beginn um 19:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

Dienstag
13. Aug.
Tidemore

a part oder apart? Beides!
So zweideutig wie der Titel, so vielseitig sind die Songs auf dem neuen TIDEMORE-Album „a-part“. Aufbauend auf dem eigenwilligen akustischen Sound, der ihre Zuhörer regelmäßig in den Bann zieht, gehen die Brüder mit dem Album „a-part“ musikalisch durch eine neue Tür. Sie haben sich nicht neu erfunden, aber konsequent weiterentwickelt. Ihre stärkste Karte haben die Brüder aber auch auf ihrem neuen Album wieder ausgespielt: Sie wissen einfach, wie man eingängige Songs schreibt. Es sind diese grandiosen Melodien, in deren Schönheit man sich sofort verfängt. Mal ist es die Stimme, mal eine Gitarrenlinie. Kaum ein Song, in dem man lange auf dieses strahlende Glanzlicht warten muss. Und auch auf ihren typischen Satzgesang haben sie keineswegs verzichtet. „a-part“ ist das bisher vielfältigste TIDEMORE-Album. Es beinhaltet alles vom kleinen Song bis zur großartigen Hymne. Es bedient die großen Gefühle und ist dabei doch niemals trivial.

Matthias Pietsch (git,voc), Andreas Pietsch (git,voc)

 

Beginn um 19:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

Dienstag
20. Aug.
Woodpickers

WOODPICKERS Bluegrass & more…

Die vier Musiker trafen sich „Open Range" in den wilden Weiten Oberbayerns bis hin zum Ostallgäu. Wiesen und Felder, Berge, beinahe wilde Flüsse und eine dünn besiedelte Gegend waren mit ausschlaggebend, der Verbundenheit zur Musik im Bluegrass Ausdruck zu verleihen. Mit dem klassischen five string Banjo, der Fiddle, der Mandoline, der stahlseitenbehafteten Akustikgitarre und dem Kontrabass sind auch bei den Woodpickers die typischen Bluegrass Instrumente vertreten. Neben bekannten Bluegrassstücken und individuell arrangierten Songs, lassen die „Woodies" aber auch andere Genres zu. Einflüsse, insbesondere aus dem Blues, machen sich bei den Eigenkompositionen der Holz-Zupfer bemerkbar. Ungezwungen und frei in Stimme und Tat, widmen sich die Woodpickers dem Bluegrass auf ihre ganz eigene, originelle und humorvolle Weise. Lasst Euch doch einfach überraschen ...

5-String Banjo, Mandoline, Fiddle, Gitarre, Bass und reichhaltiger Gesang 

Beginn um 19:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

Dienstag
27. Aug.
Sarah Straub

Alles das und mehr

Sie kann den „Junimond“ das ganze Jahr aufgehen lassen. Denn Rio Reisers Song ist fester Bestandteil des neuen Programms von Sarah Straub, für die schon lange gilt: „Genug ist nicht genug“. Und das schon gar nicht auf einer Bühne. Wenn die Liedermacherin auf einer ihrer vielen Touren durch Deutschland „Heute hier, morgen dort“ spielt, dann wird schnell klar, wo sie Zuhause ist. In der Musik, die so unglaublich „Inwendig warm“ sein kann. Diese Leidenschaft teilt die Psychologin mit Doktortitel in ihrem nunmehr dritten Programm „Alles das und mehr“ mit dem Publikum. Denn für die 33-Jährige gehört der Rhythmus der Musik zum Hier und Jetzt wie der Pulsschlag zum Herzen. Für sie sind Lieder Aufputsch- und Beruhigungsmittel zugleich. Schlicht ihr Lebenselixier.

In den vergangenen Jahren stand die Trägerin des Deutschen Rock- und Pop-Preises bei großen Festivals unter anderem mit The Hooters, Lionel Richie, Joe Cocker, Spandau Ballet, James Blunt und Anastacia auf der Bühne.

Neben eigenen neuen deutschen Kompositionen präsentiert sie nun Klassiker ihrer musikalischen Vorbilder. Darunter auch Konstantin Wecker, Hannes Wader und Wolfgang Niedecken. Angegraut sind deren Songs noch lange nicht, eher ewig haltbar. Für die bayerische Musikerin ist es nach zwei erfolgreichen englischen Alben an der Zeit diese deutschen Lieder auf ihre ganz eigene Art zu interpretieren - offen, keck und ohne jede Allüren. Sarah Straub 2019 - das ist eine Mischung aus alten Liedern und neuen Balladen, entfesselnder Leichtigkeit und purer Energie, ansteckender Fröhlichkeit und mitreißender Melancholie. Sarah Straub 2019 - das ist „Alles das und mehr“.

 

Beginn um 19:30 Uhr | Eintritt frei WEBLINK nach oben

 

divider

 

©2019 - Brauhaus Thorbräu GmbH

Thorbräu Brauerei Logo